Haarentfernung Intimbereich Laser – Wie, warum und warum nicht

Laser hairremoval

Haarentfernung Intimbereich Laser – eine Lösung für unerwünschte Körperbehaarung

Die Laser-Haarentfernung ist eine dauerhafte Lösung für unerwünschte Körperbehaarung. Es wird seit Jahrzehnten verwendet und ist eine der beliebtesten Methoden zur dauerhaften Entfernung von Haaren an empfindlichen Stellen wie der Bikinizone und dem Schambereich.

Das Laserlicht zielt dabei auf das Melanin im Haarfollikel und bewirkt, dass sich der Follikel selbst zerstört. Der Laser schadet im besten Fall keinem anderen Gewebe der Haut. Laserbehandlungen werden auch immer vorschrittlicher, allerdings auch nicht Nebenwirkungsfrei. Vor der Behandlung sollte immer ein fachliches Beratungsgespräch stattfinden, ansonsten können schwerwiegende Nebenwirkungen wie langfristige Rötungen oder gar Verbrennungen auftreten.

 

Wie die Laserbehandlung an empfindlichen Stellen funktioniert

Die Laserbehandlung an empfindlichen Stellen bzw. im Intimbereich funtkioniert prinzipiell genau gleich, wie eine Haar Laserbehandlung an anderen Stellen. Der Unterschied hierbei liegt im großen und ganzen lediglich darin, das die zu behandelden Stellen empfindlicher sind als normale Haut. Somit ist eine großere Vor- und Nachsicht bei der Behandlung notwendig. Frauen ist es daher abzuraten eine Laserbehandlung zur Haarentfernung während Ihrer Periode zu besuchen. Teile der Schamlippen sind bei der Periode geschwollen und das Schmerzempfinden ist im Initimbereich verstärkt.

 

Spotlight auf verschiedene zu berücksichtigende Lasertypen

Achtung, kleiner Exkurs in die technische Sicht eines Laserstrahls, schließlich solltet Ihr Wissen was euch da in die Haut fährt (oder eher gesagt schießt).

Ein Laser ist ein Gerät, das Licht durch einen Prozess der optischen Verstärkung emittiert, der auf der stimulierten Emission elektromagnetischer Strahlung basiert. Laser werden in vielen Anwendungen eingesetzt, darunter Schweißen, Schneiden und Gravieren. Es gibt viele Arten von Lasern mit unterschiedlichen Wellenlängen und Ausgangsleistungen. Die Laser-Haarentfernung ist eine Anwendung für die Laserbehandlung. Der Schambereich ist der empfindlichste Bereich für Laser; es erfordert eine höhere Kraft als andere Bereiche wie Arme oder Beine. Die drei für diesen Bereich empfohlenen Lasertypen sind Alexandrit-, Dioden- und Nd:YAG-Laser. Alexandritlaser werden in vielen Fällen für die Entfernung von Tätowierungen oder Pigmentstörungen benutzt. Überwiegend kommt der Alexandritlaser aber als “die Lösung” für dauerhafte Haarentfernung zum Einsatz. Der Diodenlaser wird prinzipiell nur in der Haarentfernung eingesetzt. Sein Vorteil ist seine Schmerzarmere Behandlung, weshalb er auch wesentlich beliebter ist. Nd:YAG-Laser werden auch bei der Haarentfernung eingesetzt, haben aber ihren größten Anwendungspunkt in der Industrie. Im großen Durchschnittsvergleich liegt er weit hinten, was an seiner “ungenauigkeit” liegen dürfte.

 

Best Practices vor Ihrer Behandlung ̶ Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, widerspenstige Haare loszuwerden und eine glatte Haut zu erreichen

  1. Vermeiden Sie das Wachsen, Rasieren oder Zupfen der Haare im zu behandelnden Bereich.
  2. Behandlungen sind effektiver bei Haaren, die mindestens 0,5 mm lang und nicht länger als 2 mm sind.
  3. Verwenden Sie mindestens 24 Stunden vor der Behandlung keine Enthaarungscreme oder -lotion auf dem zu behandelnden Bereich – vermeiden Sie die Verwendung dieser Produkte nach Möglichkeit bis zu 4 Wochen nach der Behandlung.
  4. Vermeiden Sie die Verwendung von Cremes, Salben, Puder, Lotionen, Ölen oder Parfums im zu behandelnden Bereich – diese Produkte können Substanzen enthalten, die die Behandlungsergebnisse beeinträchtigen und während der Laserbehandlung Hautreizungen verursachen können.
  5. Wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, die Ihre Haut empfindlich machen können (Antimykotische Wirkstoffe wie Ketoconazol, Itraconazol und Terbinafin. Antidepressiva und Antipsychotika wie Amitriptylin oder Promethazin können die Haut ebenfalls lichtempfindlicher machen. Antiallergika wie Diphenhydramin, Cetirizin und Loratadin.)
  6. Wenn Sie offene Wunden im zu behandelnden Bereich haben, informieren Sie uns bitte vorher, damit wir mit Ihnen geeignete Behandlungsmöglichkeiten besprechen können.

 

Fazit ̶ Zusammenfassung der Vor- und Nachteile der Laser-Haarentfernung für den Intimbereich

Die Laser-Haarentfernung ist eine Art der Behandlung, bei der Haare von der Wurzel entfernt werden. Es kann verwendet werden, um Haare von jedem Teil des Körpers zu entfernen, aber es wird am häufigsten für Gesichtsbehaarung und zum Entfernen von Haaren aus dem Intimbereich verwendet.

 

Vorteile:

  • Das Haarwachstum verlangsamt sich oder stoppt nach einigen Behandlungen.
  • Die Behandlung dauert weniger als eine Stunde und erfordert nur eine oder zwei Sitzungen pro Bereich.
  • Keine Erholungszeit erforderlich; Menschen können ihre täglichen Aktivitäten unmittelbar nach der Behandlung wieder aufnehmen.
  • Schmerzlos, mit minimalen Beschwerden während und nach der Behandlung.

 

Nachteile:

  • Die Ergebnisse sind nicht dauerhaft und müssen alle vier bis sechs Wochen wiederholt werden, um sie zu erhalten.
  • Die Behandlung ist teuer; es kostet im Durchschnitt etwa 500 US-Dollar pro Sitzung

 

Die Empfehlung von SANUUS:

Du hast keine Lust auf die herkömmliche, zeitaufwendige und teure Haarentfernung? Dann probiere unsere Haarentfernungspulver von Capillum AMOVE. In verschiedensten Variationen für Mann und Frau verfügbar.

Hier ganz einfach bestellen

W200 einzel A200 einzel

Kommentar schreiben

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Account erstellen