Hanföl oder Leinöl - der ewige Kampf

Entdecken Sie unser Bio Hanföl aus dem Allgäu.

Autor: Andreas Depner Datum: 16.12.2022

Die ewige Frage welches Öl das gesündeste ist. Doch nicht es ist nicht nur eine Konkurrenz von allen Ölen untereinander, nein. Seit kurzem hat sich eine konkrete Rivalität herauskristallisiert - Hanföl gegen Leinöl, oder eher Leinöl gegen Hanföl? Daher haben wir von SANUUS es uns mal wieder zur Aufgabe gemacht, dem ganzen auf die Spur zu gehen.

 

Hanföl kurz zusammengefasst 

Hanföl wird aus den Samen der Hanfpflanze gewonnen. Es ist ein natürliches, umweltfreundliches Öl, das seit Jahrhunderten in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet wird, darunter als Lebensmittel, Kraftstoff und bei der Herstellung von Kosmetika und anderen Körperpflegeprodukten.

Hanfprodukte befinden sich momentan absolut im Boom. Neues stößt meistens ersteinmal auf Ablehnung - manchmal zu recht, meistens aber nicht. Klar, "never touch a running System". Warum sollte ich mich nach einem neuen Öl umschauen, wenn ich schon seit X-Jahren mit meinem Öl koche. Ob Hanföl der neue Star ist, finden wir heraus. Eins vorweg, Hanföl ist unangefochten das gesündeste Öl von allen.

 

SANUUS Bio Hanfsamenöl kaltgepresst 500ml

 

Aber erstmal ein paar Fakten über kaltgepresstes Hanföl im Überblick:

  • Enthält OMEGA 3 und 6, aber in einem sogenannten „goldenen Verhältnis“
  • Lange haltbar nach Öffnung
  • Geschmacksneutral
  • Hoher Anteil an Vitaminen
  • Hilft gegen Neurodermitits

Hanföl wird ebenso wie Leinsamenöl eher weniger zum Braten verwendet, meist zum dunsten aber auch zum Anmachen von Salaten bzw. kalten Speisen, da sonst die wertvollen Fettsäuren zerstört werden würden.

 

Leinöl kurz zusammengefasst

Leinöl hingegen wird aus den getrockneten, reifen Samen der Flachspflanze gewonnen. Wie Hanföl wird es seit Jahrhunderten in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet, unter anderem als Lebensmittel und als Trockenöl bei der Herstellung von Farben und Lacken.

Leinsamenöl hat einen relativ vielfältigen Anwendungsbereich. Beispielsweise wird das Öl auch verwendet, um Farbe herzustellen. Heute geht es aber nicht darum ein Gemälde zu malen, sondern um unsere Gesundheit. Das Leinsamenöl sollte nur zum Dünsten verwendet werden, da beim Braten sonst die wertvollen Fettsäuren ebenfalls zerstört werden.

 

Daher ein paar Fakten zu Leinöl im Überblick:

  • Extrem guter Lieferant von OMEGA 3 Fettsäuren. Manche Studien sagen sogar, der beste vegetarische Lieferant dieser Fettsäuren.
  • Hoher Anteil an pflanzlicher Lignane (Reduzierung von Blutkrebs unter anderem)
  • Reduzierung von Blutgerinnsel, Cholesterin, Entzündungswerten
  • Neuste Studien zeigen auf, das Leinsamenöl auch gegen Diabetes Vorteile bringen kann

 

Leinöl hat den Nachteil, das es nach dem ersten öffnen relativ „schnell“ verdirbt und dann ranzig schmeckt. Daher sollte es stets im Kühlschrank gelagert werden, um dies zu verhindern.

 

Der Unterschied zwischen Lein- und Hanföl

Ein wesentlicher Unterschied zwischen diesen beiden Ölen ist ihre Fettsäurezusammensetzung. Hanföl ist reich an essentiellen Fettsäuren, einschließlich Omega-3 und Omega-6, die für die Erhaltung einer guten Gesundheit und die Vorbeugung einer Reihe chronischer Krankheiten wichtig sind. Leinöl hingegen ist reich an Alpha-Linolensäure (ALA), einer essentiellen Fettsäure, die der Körper nicht selbst herstellen kann.

Ein weiterer Unterschied zwischen diesen Ölen ist ihre Vielseitigkeit. Hanföl kann in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet werden, darunter als Speiseöl, als Salatdressing und als Feuchtigkeitsspender für die Haut. Leinöl hingegen wird hauptsächlich als Trockenöl bei der Herstellung von Farben und Lacken verwendet.

 

Welches ist gesünder?

In Bezug auf die gesundheitlichen Vorteile hat sich gezeigt, dass sowohl Hanföl als auch Leinöl eine Reihe potenzieller Vorteile haben. Hanföl hat sich als wirksam bei der Verringerung von Entzündungen, der Verbesserung der Herzgesundheit und der Förderung gesunder Haut und Haare erwiesen. Leinöl hingegen hat sich als wirksam erwiesen, um das Risiko von Herzerkrankungen zu verringern, den Blutdruck zu senken und die Gesundheit des Verdauungssystems zu verbessern.

 

Hanföl oder Leinöl, wer gewinnt nun das rennen?

Insgesamt haben sowohl Hanföl als auch Leinöl ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften und potenziellen gesundheitlichen Vorteile. Während Hanföl vielseitiger sein kann und eine höhere Konzentration an essentiellen Fettsäuren aufweist, kann Leinöl in bestimmten Bereichen wirksamer sein, z. B. bei der Verbesserung der Herzgesundheit und der Senkung des Blutdrucks. Letztendlich, wenn man alle Fakten vergleicht und nebeneinander legt, ist Hanföl der klare Gewinner.

Hanföl ist besser als Leinöl!

 

Aber warum? Hier die Vorteile kurz im Überblick:

  • Preiswerter
  • Perfektes Verhältnis von Omega zu Omega 6 Fettsäuren
  • Länger haltbar
  • Etwas Hitze resistenter
  • Leicht Nussiger Geschmack, was beim Braten meist nicht stört
  • Bei uns im Shop erhätlich

Entdecken Sie unser Bio Hanföl aus dem Allgäu.

SANUUS® Premium Bio Hanföl 100% kaltgepresst 500ml

€10,17 €14,17€20,34 / l
€10,17 €14,17Sie sparen €4,00€20,34 / l
Produktdetails anzeigen

Mehr Beiträge