Verschiedene Mehlsorten für Ihre Backbedürfnisse

Sie Backen auch für Ihr leben gerne, oder sind noch ganz neu dabei? Dann wird Ihnen dieser Blogbeitrag dabei helfen, die richtige Mehlsorte für ihre Backbedürfnisse zu finden!

 

Welche Mehlsorten gibt es ?

 

Mehlsorten gibt es wie Sand am Meer. Die bekanntesten und wohl auch am häufig verwendeten sind Roggenmehl und Weizenmehl. Doch darüber hinweg gibt es noch unzählige weitere, dazu gleich mehr. Doch vorab noch etwas zur Gesundheit von verschiedenen Mehlsorten.

 

Wie erkenne ich, wie „gesund“ ein Mehltyp ist?

Sie haben es mit Sicherheit schon gesehen. Auf einer Mehlverpackung steht nicht einfach nur „Weizenmehl“, sonder bspw. „Weizenmehl 450“ – aber was hat es damit auf sich? Keine Sorge, es ist nicht wie beim Wein der Jahrgang 😉 Sondern bei der Zahl handelt es sich um den Mineralstoffgehalt im Mehl. Das kommt von der Verarbeitung des Korns. Bei einem geringeren Typ wird meist nur das innere eines Korns verarbeitet. Bei einem höheren Typ ist die Verarbeitung mit Außenschale zustande gekommen. Vollkornmehl hat hingegen keine Typ-Nummer, da hier der komplette ganze Korn verarbeitet wird (Das wäre in etwas Typ 1800).

 

Verschiedene Mehlsorten im Überblick

 

Das Weizenmehl
Das Weizenmehl ist der Klassiker in der deutschen Küche. Der geringe Typ von 405 ist zwar nicht die gesündeste Variante, allerdings gelingt dank der hohen Wasseraufnahmefähigkeit so gut wie jedes Gericht damit. Definitiv für Kekse und Kuchen geeignet!

 

Dinkelmehl
Vermutlich der größte Konkurrent zum Weizenmehl. Auch hier sind verschiedene Typen im Einzelhandel erhältlich. Perfekt geeignet für Brot und Gebäck.

 

  • Typ 630, 812, 1050
  • Vollkorn Dinkelmehl

 

Reismehl
Eine sehr gesunde Alternative. Bei Reismehl wird einfach roher Reis gemahlen. Allerdings nicht für Gebäck geeignet das aufgehen muss. Für flache Sachen wie bspw. Fladenbrot hingegen gut umsetzbar. Auch als Speisestärke geeignet.

 

  • Brauner Reis
  • Süßer Reis (Milchreis)
  • Klebriger Reis
  • Als Speisestärke geeignet

 

Hafermehl
Hafermehl hatte in den letzten Jahren seine Glanzstunde. Bedingt auch durch den Fitnesshype und die immer größere werdende Implementierung von Bowls in unseren Alltag. Aber daran ist auch nichts auszusetzen, denn Haferflocken, wie allgemein bekannt, sind äußerst gesund. Beim Backen verhält es sich hier ähnlich wie beim Reismehl. Alleine nicht ganz geeignet da kein Gluten, aber als Beimischung bestens geeignet. Gut für Cookies und kleineres Gebäck.

 

  • Verschiedene Typen
  • Haferkleie Mehl

 

Welche Mehlsorte sollte ich nun verwenden?

Diese Frage lässt sich nur dann beantworten, wenn Sie wissen was Sie Backen wollen. Jede Mehlsorte hat seine Daseins Berechtigung und Verwendungszweck. Wir von SANUUS® allerdings raten zu unserem VEGIX Mehl oder unserem konvetionellen Mehl – Warum?:

 

  • Bio verifiziert
  • Gesundes BIO Dinkelmehl 630 / Weizenmehl 550
  • Beimischung von Gemüsemehl für extra Mineralstoffe
  • Erhältlich in verschiedenen Farben für optische Meisterwerke

 

Überzeugen Sie sich selbst!

 

Hier erfahren Sie mehr über unseren Gemüse Mehl Mix!

 

Viele Grüße,
Euer Andreas von SANUUS®

Kommentar schreiben

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Account erstellen